Archiv des Autors: Dieter Kessler

In Gedanken an Bodo Dörr + 11.01.2022

Bodo war mit Abstand der älteste Übungsleiter, der je im Verein tätig gewesen ist. Und er war mit 85 Jahren das älteste Vorstandsmitglied.
Bodo begann seine sportliche Laufbahn als Turner und Leichtathlet.
Mitte der Sechziger Jahre hob er über die Dauer von zwei, drei Jahren Gewichte im AC Heros.

Nach einer berufs- und familienbedingten
Pause erfolgte der Wiedereinstieg 1978/79 in das Fitnessgeschehen des Vereins, dem er als Fitnesswart bis 15.08.2021 vorstand. E.H.

Neue Coronaverordnung tritt ab Samstag, 20.11.2021 in Kraft

Aufgrund der neuen Verordnung gilt ab jetzt in der Sporthalle die 2 G Regel.

Der Sport im Innenbereich ist lediglich bei Vorlage eines 2G+ Nachweises gem. § 2 I Nr. 1, 2 VO-CP (geimpft oder genesen) oder mit Nachweis einer 3. Impfung erlaubt. Ausgenommen hiervon sind Personen die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden können und einen Testnachweis führen. Weitere Ausnahmen gelten für Kinder und Jugendliche, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, die das sechste Lebensjahr vollendet haben, aber in der Kindertagesstätte oder Kindertagespflege regelmäßig getestet werden sowie Schülerinnen und Schüler, die ebenfalls im Rahmen des verbindlichen Schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig auf das Corona-Virus getestet werden.

Für Schüler entfällt diese Ausnahmegenehmigung während der Schulferien.

Das Samstagtraining für Gewichtheben entfällt bis auf Weiteres.

Landesmeisterschaft 2021 in Hostenbach

Am vorvergangenen Wochenende fanden endlich nach dem Lockdown unsere Landesmeisterschaften statt

Alle drei Wemmetsweiler Starter/in wurden Saarlandmeister.

Alexander Kindsvater und Justin Auer starteten in der Kategorie Schüler und Saskia Winkmann bei den Frauen in der Klasse W 35.

Herzlichen Glückwunsch.

Justin Auer
Alexander Kindsvater
Saskia Winkmann

Powerlifter Sascha Calleger knackte die magische Marke

Powerlifter Sascha Calleger vom Athletenclub Wemmetsweiler ist an einem wichtigen Etappenziel seiner sportlichen Karriere angelangt. Erstmals schaffte er in den drei Disziplinen des Kraftdreikampfes dasTraumgewicht von 700 Kg. Ein außergewöhnliches Ergebnis anlässlich eines ungewöhnlichen Wettkampfes namens „Big Bull Fight“ im mittelhessischen Dauborn nahe der Bischofs- und Kreisstadt Limburg. E.H.

Unser Heim soll schöner werden – Im Kraftraum des AC Heros wird fleißig gewerkelt

Vielerorts wurde die Zwangspause während der Corona-Krise genutzt, um daspersönliche oder geschäftliche Umfeld längst fälligen Renovierungsmaßnahmenzu unterziehen. So handhaben es derzeit auch die starken Männer und Frauendes Wemmetsweiler Athletenclubs in ihrem Kraftraum in der WemmetsweilerSporthalle.

„Die Menschen sind in einem ansprechenden Ambiente motivierter und leistungsbereiter“, begründet Vorsitzender Dieter Keßler die Maßnahme mit seinen Erfahrungen aus der Vergangenheit. An einem Ort, wo Leistungs-, Freizeit- und Gesundheitssport zu normalen Zeiten in einer einzigartigen Symbiose zusammenwirken, gehe es dabei neben neuen optischen Akzenten vorrangig um die notwendige Ausbesserung des malträtierten Bodens. „Dort, wo Tag für Tag Tonnen von Eisen auf die Erde niederprasseln, haben die pflasterartig verlegten Holzklötzchen Schäden erlitten“, plaudert Sportwart und Schreinermeister SvenMieger aus dem Nähkästchen gleich zweier Fachgebiete. Ebenso sind die Spanplatten, die gemeinsam mit den dicken Gummimatten den Abschluss nach obenbilden, in den beiden vergangenen Jahrzehnten durch Putzwasser aufgequollen, sodass Abhilfe jetzt dringend nötig ist. Den gedanklichen Anstoß zu den Arbeiten, die eine ehrenamtlich wirkende Arbeitsgruppe seit Mitte Mai unter strenger Beachtung der geltenden Schutzmaßnahmen durchführt, lieferte Heber-Ikone Paul Grauberger,der sich heute mehrheitlich um das Amt des Raum- und Gerätewartes kümmert .Ebenso führt der mehrfach ausgezeichnete Kraftdreikampfmeister Sascha Calleger durch tatkräftiges Anpacken den deutlichen Beweis, dass soziales Mit- und Füreinander in einem Verein klassischer Prägung nicht allein Gegenstand weihevollerSonntagsreden sein müssen. Worte des Dankes richtet Vorsitzender Dieter Keßler weiter in Richtung der Gemeinde Merchweiler, welche die erforderlicheGenehmigung zu den Arbeiten während der virusbedingten Schließzeit der Halle schnell und unbürokratisch erteilt habe und auch sonst sehr gut kooperiere.Der Athletenclub, der bereits in der jüngeren Vergangenheit vieles in die gerätemäßige Neuausstattung seines Kraftraumes investiert hat, hofft jetzt gemeinsammit den benachbarten Vereinen darauf, dass der Sport- und Trainingsbetrieb nach den Sommerferien so langsam wieder ins Rollen kommt.

E.H.